„Ist das Wabi Sabi, oder kann das weg?“

Portrait Anke

AnkeOla Schmidt

Frauen und Schönheit. Diese zwei Themen werden seit langem miteinander verknüpft. Heutzutage gilt als schön was jugendlich und energetisch ist oder wirkt.
Die japanische Kultur aber hält mit Wabi-Sabi ein ästhetisches Konzept dagegen, welches
ankeola schmidt für diese Ausstellung inspiriert hat. Nicht die glatte Schönheit einer frischen Tulpenblüte steht im Vordergrund, sondern das verblassende Blüten-Leben und dessen besonderer Reiz.