„Nichtsflächen“

Der von Thommy Mardo entwickelte fotografische Nichtsflächen-Stil lebt von der grafischen Bildaufteilung mit dem tatsächlichen Bildmotiv und einer schwarzen oder weißen Fläche, die keinerlei Bildinformation enthält.

Möglich werden diese großen schwarzen Flächen durch den Einsatz einer Infrarotkamera, die blauen Himmel in ein reines Schwarz verwandelt.